top of page

3. Mannschaft

Bezirksliga BSK III Saison 2023-24

 

 

 

 

 

r die dritte Mannschaft ist der Aufstieg und der erste Tabellenplatz das einzige akzeptable Saisonergebnis. Schon in der letzten Saison wurde der Aufstieg nur denkbar knapp durch das unerwartete Auftauchen von Werther II in der Bezirksliga verhindert. Die Mannschaft wäre schon in dieser Saison eine starke Verbandsklassen Mannschaft.

Die Mannschaft wurde durch Paolo und Matthias verstärkt. Lukas ist in seiner eigenen Mannschaft nur noch Ersatzspieler. Der größte Konkurrent um den Aufstieg ist die SG Turm Rietberg II. Von den ELO Zahlen in der Tabelle darf man sich nicht täuschen lassen. Die DWZ der Jugendlichen liegt bis zu 200 Punkte darüber.

BSK III 23-24 Aufstellung.jpg

8. Runde: TUS Brake  - BSK III 2:6

9. Runde:  BSK III - SC Wiedenbrück 5:3

01.07.2024

Gegen Brake wurde die restlichen benötigten Brettpunkte, und mehr, für den Aufstieg geholt. In der letzten Runde gegen Wiedenbrück fehlten einige Stammspieler, daraus folgte der knappste Sieg der Saison. Bemerkenswert war Klaus Wienstrath der Markus Huster, dem stärksten Spieler der Liga, ein Remis abnehmen konnte.

​Wie wir gehofft haben konnte die dritte Mannschaft die Kreisliga in diesem Jahr dominieren. Alle Mannschaftskämpfe wurden gewonnen, mit durchschnittlich mehr als sechs Brettpunkten.

 Die Einzelergebnisse spiegeln da natürlich wieder. Uwe konnte mit 5,5/6 (+2 kampflose Siege) acht DWZ Punkte gewinnen. Klaus (4/8) und Michael (6/8) spielen sehr solide. Die Senioren der Mannschaft  haben also an den oberen Brettern ihre Pflicht getan, so dass Jugend weiter unten abräumen konnten. Paolo (6/6) hat mit großem Abstand die beste Performance (2172) der Liga, auch wenn 100% Ergebnisse schlecht auszuwerten sind. Auch Leif (3/5) und Daniel (4/6) ließen es etwas ruhiger angehen, aber an den unteren Brettern sammelten Felix (4,5/5), Matthias (6/7) und Lukas (7/8) fast alle Punkte ein. Auch Ralf (1,5/2) konnte seinen Beitrag.

Mit der Leistung wird die Mannschaft auch in der Verbandsklassen zu den Favoriten gehören!

(GG)

BSK 3 Bezirksliga 2324 Tabelle.jpg

7. Runde:  BSK III - Heepen II 6,5:1,5

03.03.2024

Der 03.03.24 stand schon vor Saisonbeginn rot im Terminkalender des BSK, da die dritte Mannschaft  und die U20 Jugendmannschaft in der NRW Liga parallel spielen mussten. Mit Leif, Paolo, Daniel und Felix spielten jedoch gleich vier Spieler in beiden Mannschaften. Eine Verlegung war leider nicht möglich.

Es musste also eine schwierige Entscheidung getroffen werden. Einerseits hat der Aufstieg der dritten Mannschaft in dieser Saison höchste Priorität, andererseits spielt die Jugendmannschaft eine fantastische Saison und hat auch noch Chancen aufzusteigen. Die dritte hatte sich aber so einen so großen Vorsprung herausgespielt, dass es als ein sehr geringes Risiko erschien sie für diesen Mannschaftskampf etwas zu schwächen, auch wenn Lukas als Mannschaftsführer das naturgemäß anders sah. Auch die Jugendlichen wollten lieber in der Jugendliga spielen.

Da zusätzlich Matthias fehlte musste Lukas an Brett 4 antreten. Ralf, Luna, Jannis und Emil spielten Ersatz.
Bei Heepen fehlte das Brett 1, so dass Uwe mal wieder kampflos gewann, an den restlichen Brettern spielte Heepens Stammbesetzung. Michael, Ralf, Jannis und Emil gewannen, Klaus, Lukas und Luna machten Remis.

Neben Ralf, der zum ersten mal in dieser Saison zum Einsatz kam,  wurden unsere fehlenden Jugendlichen also durch die Jugendlichen aus der vierten Mannschaft erfolgreich vertreten.

Ein so hoher Sieg ohne Verlustpartie mit einer halben Ersatzmannschaft ist ein toller Erfolg.

Die dritte Mannschaft hat zwei Runden vor Saisonende vier Mannschaftspunkte und dreizehn Brettpunkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und ist damit so gut wie aufgestiegen!

(GG)

6. Runde: Gütersloh V - BSK III 2:6

Acht entschiedene Partien hat man selten bei einem Mannschaftskampf. Uwe, Michael, Paolo, Felix, Matthias und Lukas gewannen und Klaus und Daniel verloren.

Nach der Runde hat die dritte Mannschaft vier Mannschaftspunkte und zehn Brettpunkte Vorsprung vor den Verfolgern.

(GG)

5. Runde: BSK III- SG Turm Rietberg 6:2

Turm Rietberg 2 konnte BSK III mit einem Sieg noch einholen, daher war Lukas bemüht die stärkste Mannschaft aufzustellen. Die Rietberger schienen aber selber nicht an ihre Chancen zu glauben und traten nur mit sechs Spielern an, so dass bei Uwe und Matthias gleich eine 1 auf der Spielberichtskarte eingetragen werden konnte. Dazu kamen zwei Einsen von Paolo und Daniel und zwei halbe Punkte von Klaus und Leif. Michael bleibt in der Saison der einzige geschlagene Spieler der Mannschaft.

(GG)

4. Runde: SC Wadersloh Diestedde - BSK III 1,5:6,5

03.12.23

In der vierten Runde traf BSK III auf die ungeschlagene Mannschaft aus Wadersloh Diestedde. Leider gab es eine sehr kurzfristige Absage, deshalb wurde das zweite Brett freigelassen.  Am ersten Brett spielte Uwe Remis. Der Rest der Mannschaft, diesmal Lukas, Matthias, Daniel, Leif, Michael und Paolo konnten gewinnen.

(GG)

3. Runde: BSK III - Brackwede III 7:1

12.11.23

Selten könnte man den Bericht über einen Mannschaftskampf fast wortwörtlich wiederholen.  Die dritte Mannschaft gewann wieder mit sieben Punkten und wieder spielten Klaus und Matthias Remis. Statt Lukas spielte Leif, der genau so gewann wie Uwe, Michael, Paolo, Daniel und Felix.

(GG)

2. Runde: Gütersloh IV - BSK III 1:7

Schon in der letzten Saison konnte die dritte häufiger sieben Punkte am Brett erzielen. Das Kunststück gelang ihnen dieses mal erneut. Uwe, Michael, Paolo, Daniel, Felix und Lukas gewannen. Klaus und Matthias spielten Remis.

(GG)

1. Runde: Rhedaer SV III - BSK III 2:5

Durch ein 0:0 an Brett 8 ergibt sich das ungewöhnliche Endergebnis. An den verbliebenen Brettern war die die Sache dann ziemlich klar. Uwe, Paolo, Matthias und Roman gewannen und Klaus und Lukas spielten Remis. Nur Michael hatte einen ganzen Punkt zu vergeben.

8. Runde: SC Wadersloh Distedde - BSK III 0:8

9. Runde: BSK III - TuS Brake II 8:0

21.05.2023

Die dritte Mannschaft konnte leider ihre letzten beiden Mannschaftskämpfe nicht spielen, da beide Gegner nicht antraten. Einen Einfluss auf den Saisonverlauf hatte dies aber nicht mehr, da Werther II die letzten beiden Kämpfe souverän gewann und damit mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung die Bezirksliga Bielefeld gewann und in die Verbandsklasse aufsteigt.

Herzlichen Glückwunsch an Werther, die in der letzten Saison durch Sonderregelungen unglücklich abgestiegen waren. Auch unsere Mannschaft gehört von der Spielstärke eigentlich in die Verbandsklasse und war in der Bezirksliga etwas unterfordert.

Im Rückblick hatte der verlorene erste Mannschaftskampf der Saison gegen Wiedenbrück entscheiden Auswirkungen. Die Kommunikation innerhalb der Mannschaft klappte noch nicht reibungslos und die beiden kampflosen Niederlagen konnten nicht kompensiert werden.

Die Mannschaft hatte eine gute Chemie zwischen den alte Hasen und den Jugendlichen und wir nächstes Jahr einen neuen Anlauf für den Aufstieg unternehmen.

(GG)

7. Runde: BSK III - SK Werther II 

05.03.2023

Die dritte musste heute gegen Werther II gewinnen um aus eigener Kraft Meister in der Bezirksliga zu werden. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Wir konnten mit Friedhelm sogar noch einen "Edeljoker" aus der vierten Mannschaft als Ersatzspieler aufstellen.

Friedhelm hatte mit Weiß aus der Eröffnung heraus einen angenehme Stellung und vergrößerte seinen Vorteil systematisch zu einem Gewinn.

Lukas hatte eine in einer wilden Partie den Weißen König lange unter Beschuss, aber nachdem das Pulver verschossen war ging es andersrum und sein König wurde über das Brett gejagt und erlegt.

Im Duell der Generationen mit fast 70 Jahren Altersuntschied hatte Daniel gegen Reinhard Geisler eine Bauern weniger, aber im Endspiel konnte er die Stellung zum Remis stabilisieren.

Antoines Gegner konnte seine aktive Stellung im Endspiel nicht ausnutzen, verpasste dann noch eine Springergabel und verlor am Ende ein theoretisches remises Turmenspiel, weil er die Philidor Stellung nicht kannte. Mit anderen Worten: Antoine hat sich zäh verteidigt und dann seine Chancen genutzt.

Leif hatte einen starkes Gegner und kam schon in der Eröffnung unter Druck. Nach dem Verlust von zwei Leichtfiguren gegen einen Turm ging die Partie schnell zu Ende.

Michael verlor einen Bauern nach dem anderen um dann auch die Partie.

Für einen Sieg mussten nun Klaus und Uwe ihre Partien gewinnen. Klaus gelang das auch in einer langen Partie. Auch Uwe versuchte bis ins tiefe Endspiel alles, konnte aber trotz leichten optischen Vorteils keinen Gewinn finden.

So endete der Kampf 4:4. Sicherlich ein leistungsgerechtes Ergebnis, aber nun kann Werther aus eigener Kraft aufsteigen und wir müssen auf einen Aussetzer hoffen. (GG)

6. Runde: BSK III - Enningerloh-Oelde 2

12.02.2023

Nach zwei 7:1 Siegen lässt die dritte Mannschaft es nicht langsamer angehen und gewinnt wieder 7:1. Dieses mal gegen den Tabellenletzten Enningerloh-Oelde 2. Mit Uwe, Michael Antoine, Lukas und Ralf punktete die Stammbesetzung komplett. Friedhelm spielte seine erste Ligapartie seit vielen Jahren und Luna ihre erste überhaupt in der dritten Mannschaft. Beide gewannen. Paolo Siegesserie von ca. 20 Partien in offiziellen Turnieren wurde unterbrochen und er verlor die erste Partie seit Monaten, allerdings gegen einen "Ersatzjoker" mit DWZ 1735  Es wird immer klarer, dass die Liga vermutlich in dem direkten Vergleich mit Werther 2 entschieden werden wird. (GG)

5. Runde: BSK III - Brackwede III

30.01.2023

Am Sonntag spielte BSK III schon die nächste Runde in der Bezirksliga, wie im Viererpokal ging es gegen Brackwede, auch dort die dritte Mannschaft. Vor zwei Wochen habe ich noch berichtet, dass ein 7:1 Sieg im Schach nicht ganz so ungewöhnlich ist wie im Fußball. Aber zwei 7:1 Siege in Folge sprechen sehr für die Stärke der Mannschaft. Es bleibt dabei, dass man aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen kann. (GG)

4. Runde: Heepen II - BSK III 

15.01.2023

Im Fußball Kontext weckt "7:1" für viele Fans der Nationalmannschaft schöne Erinnerungen. In Brasilien sieht das meist anders aus. Im Schach ist 7:1 ein nicht ganz so seltenes Ergebnis. Wenn man in der vierten Runde gegen den Tabellenführer spielt, bis dahin schon 19 Brettpunkte geholt hat rechnet man vielleicht auch damit, aber es geschah Folgendes:

Uwe spielte seine "erste fehlerfreie Partie seit Jahren", sprich er gewann kampflos. Michael machte eine schnelles Remis mit Schwarz. Leif überrannte seinen Gegner sehr schnell und war nach 2 Stunden schon wieder zuhause. Klaus hatte aus der Eröffnung eine Qualität und einen Bauern mehr und hatte das Gegenspiel immer unter Kontrolle. Antoine hatte aus der Eröffnung heraus eine Initiative gewann Bauern und dann das Endspiel. Daniel paralysierte seinen Gegner mit einer Zentrumsblockade eines Bauern auf d3 und gewann in etwa 20 Zügen. Lukas stand schon in der Eröffnung schlecht, opferte dann eine Figur auf Chance verwirrte seinen Gegner erfolgreich. Klaus hatte zwar zeitweise einen Qualität weniger, aber zwei verbundene Freibauern waren mehr als genug Kompensation. Die Partie endete in dem zweiten Remis des Tages und der Mannschaftskampf hatte das Ergebnis 7:1, aber für den BSK.

In der Tabelle liegt BSK III damit gleichauf mit Heepen. Werther II hat gegen Wadersloh den ersten Punkt abgegeben. Somit ist in der Bezirksliga noch alles offen.

(GG)

1. Runde: SC Wiedenbrück - BSK III

13.10.2022

Mit zwei kampflosen Niederlagen und einem Ersatzspieler hatte die dritte Mannschaft gegen den SC Wiedenbrück einen schwierigen Saisonstart. Dazu kamen drei Niederlagen. Gepunktet haben in dem Mannschaft nur unsere Jugendlichen. Leif gewann an Brett vier und Antoine remisierte an Brett 5. Sensationell gewann Paolo als Ersatzspieler an Brett 8.

.

(GG)

bottom of page